Haver & Mailänder Rechtsanwälte
Deutsch English

Rechtsberatung

... muss den Blick für das Wesentliche bewahren.
Deshalb reduzieren wir Komplexitäten.

Veranstaltungen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

DIS40: Reformbedarf in der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit? – Transparenz, Berufungsverfahren und Demokratie

21.05.2015

Die Regionalgruppe der Deutschen Initiative junger Schiedsrechtler (DIS40) in Stuttgart beschäftigt sich in ihrem nächsten Treffen mit aktuellen Themen der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit, zu denen die Referenten Dr. Andreas Kulick, LL.M. (Universität Tübingen), Dr. Laura Bräuninger (Gleiss Lutz, Stuttgart), Dr. Melanie Eckhardt, LL.M. (Gleiss Lutz, Stuttgart) und Carsten Kern, LL.M., M.A. (ARP Andreas Reiner & Partners, Wien - tbc) ihre Thesen zur Diskussion stellen.

Dr. Roland Kläger ist Regionalkoordinator der DIS40 Stuttgart und leitet die Diskussion.



Termin: 21.05.2015, ab 18:00 Uhr
Ort: Haver & Mailänder, Stuttgart

Deutscher StiftungsTag 2015

06.05.2015

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vertritt die Interessen der mehr als 20.000 Stiftungen in Deutschland. Mit rund 3.900 Mitgliedern ist er der größte und älteste Stiftungsverband in Europa. Über Stiftungsverwaltungen sind ihm mehr als 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert er rund drei Viertel des Stiftungsvermögens.

Der Deutsche StiftungsTag 2015 wird unter dem Motto „Auf dem Weg nach Europa – Stiftungen in Deutschland“ auf zahlreichen Veranstaltungen ausleuchten, wie Stiftungen vor Ort oder grenzüberschreitend zu einem stabilen Europa direkt oder indirekt beitragen können.

Dr. Alexander Hübner trägt vor zum Thema “In den Fängen Europas? - Stiftungen der öffentlichen Hand und EU-Beihilferecht”.



Termin: Mittwoch, 06. Mai, bis Freitag, 08. Mai 2015
Ort: Kongresszentrum Karlsruhe
Sprache: Deutsch
Weitere Informationen: finden Sie hier.

LCIA, ICC, DIS: Welche Schiedsgerichtsordnung passt für internationale Transaktionen?

27.03.2015

Dr. Rolf M. Winkler, LL.M., Vorstandsmitglied der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung e.V. (DAJV) und Leiter von deren Fachgruppe Arbitration Litigation Mediation, moderiert bei dem 11. Fachgruppentag der DAJV im Institute for Law and Finance der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, Grüneburgplatz 1, ein Symposium zum Thema: „Die neuen LCIA-Schiedsregeln: effizienter, schneller und fairer?“, bei dem die am 01.10.2014 in Kraft getretenen Arbitration Rules des London Court of International Arbitration im Vergleich zu der seit dem 01.01.2012 geltenden Schiedsgerichtsordnung der International Chamber of Commerce (ICC), Paris, und der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS), Berlin/Köln, auf den Prüfstand gestellt werden.

Referentinnen: Dr. Francesca Mazza, Generalsekretärin der DIS, und Dr. Maxi Scherer, LL.M, Special Counsel, Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP, London.

Vorträge auf Englisch, Diskussion auf Deutsch und Englisch.



„Die Schnittstelle zum Zuwendungsrecht und andere aktuelle vergaberechtliche Entwicklungen in Baden-Württemberg“

11.03.2015

Die Regionalgruppe Baden-Württemberg im forum vergabe e.V. bietet ihre Frühjahrsveranstaltung zu aktuellen vergaberechtlichen Entwicklungen in Baden-Württemberg an.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und nicht an eine Mitgliedschaft im forum vergabe e.V. gebunden.

Dr. Alexander Hübner ist Co-Leiter der Regionalgruppe Baden-Württemberg im forum vergabe e.V.



Termin: Mittwoch, 11. März 2015, ab 17:00 Uhr
Ort: Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart, Jägerstraße 30, 70174 Stuttgart
Weitere Informationen: finden Sie hier.

EU-Kommission - Konferenz zur eingehenden Überprüfung des Dienstleistungssektors in Deutschland

26.01.2015

Gemäß Verordnung (EU) Nr. 1176/2011 erstellt die Kommission jährliche Berichte mit einer qualitativen wirtschaftlichen und finanziellen Bewertung, um makroökonomische Ungleichgewichte innerhalb der Union zu vermeiden und zu korrigieren. Die jährlichen Berichte weisen die Mitgliedstaaten aus, die nach Auffassung der Kommission von Ungleichgewichten betroffen sein könnten. Gegebenenfalls führt die Kommission eine eingehende Überprüfung betroffener Mitgliedstaaten durch. Das Ergebnis der eingehenden Überprüfung betreffend Deutschland vom 5. März 2014 bezeichnet verstärkte Investitionen in Humankapital durch Freisetzung des Wachstumspotenzials des Dienstleistungssektors als zentrale politische Aufgaben dar. Die Kommission kann entsprechende Empfehlungen an den Rat richten. In diesem Zusammenhang hat die Kommission eine Expertenrunde zum Dienstleistungssektor in Deutschland einberufen.

Dr. Alexander Hübner spricht über die Bedeutung der EU-Regeln über die Vergabe öffentlicher Aufträge, speziell Angebotsbekanntmachungen, die Beteiligung von KMU und die e-Beschaffung, für das Wachstum des Dienstleistungssektors in Deutschland.



Termin: Montag, 26. Januar 2015
Ort: Brüssel, Berlaymont-Gebäude der Europäischen Kommission
Sprache: Englisch
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Haver & Mailänder Rechtsanwälte
HAVER & MAILÄNDER Rechtsanwälte Partnerschaft mbB | Lenzhalde 83-85 | 70192 Stuttgart
Tel: +49 (0)7 11 / 22 74 40 | Fax: +49 (0)7 11 / 2 99 19 35 | Email: info@haver-mailaender.de