Haver & Mailänder Rechtsanwälte
Deutsch English

Rechtsberatung

... muss den Blick für das Wesentliche bewahren.
Deshalb reduzieren wir Komplexitäten.

Veranstaltungen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

DIS40/CEA-40: Cross Examination Techniques - Dos and Don’ts in Common Law vs. Civil Law Jurisdictions

16.11.2017

Die Deutsche Initiative junger Schiedsrechtler (DIS40) und die Gruppe junger Schiedsrechtler des Club Español de Arbitraje (CEA-40) laden gemeinsam zu einem Seminar zum Thema Kreuzverhör ein, bei dem auch die Anwendung solcher Techniken aus dem Common Law Rechtskreis in Civil Law-Ländern wie Spanien und Deutschland beleuchtet wird. Erfahrene Schiedsrechtler aus dem Vereinigten Königreich, Spanien und Deutschland werden ihre Erfahrungen mit Kreuzverhören teilen und diskutieren, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den jeweiligen Ländern bestehen. 

Dr. Roland Kläger ist Regionalkoordinator der DIS40 Stuttgart und Organisator der Veranstaltung.



Termin: 16. November 2017, ab 18:00 Uhr
Ort: Barcelona, Spanien
Weitere Informationen:
CEA40-DIS40 - Invitation Cross Examination Techniques

Leipziger Gespräche zum Verkehrsmarktrecht Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007: Neuerungen für den Eisenbahnsektor

27.10.2017

Im Dezember 2017 treten wichtige Änderungen der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 über öffentliche Personenverkehrsdienste auf Schiene und Straße in Kraft. Die ersten Änderungen seit 2007 beziehen sich im Wesentlichen auf den Eisenbahnsektor und werfen zahlreiche neue Rechtsfragen auf. Zugleich geben sie Anlass, normative Konzeption und Praxis der Eisenbahnverkehrsvergaben zu hinterfragen. Vor diesem Hintergrund laden Sie die Forschungsstelle für Verkehrsmarktrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Prof. Dr. Matthias Knauff, LL.M. Eur.) und der Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Medienrecht der Universität Leipzig (Prof. Dr. Hubertus Gersdorf) in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG und HAVER & MAILÄNDER Rechtsanwälte ein zu den 1. Leipziger Gespräche zum Verkehrsmarktrecht. Dr. Alexander Hübner spricht zu aktuellen Fragen der Vergabe- und Nachprüfungspraxis



Termin: 27. Oktober 2017, 10:30-16:00 Uhr
Ort: Universität Leipzig, Neuer Senatssaal (Raum 205), Ritterstraße 26, 04109 Leipzig
Sprache: Deutsch

eVergabe in GWB, VgV, UVgO

26.10.2017

Die Regionalgruppe Baden-Württemberg im forum vergabe e.V. widmet sich in ihrer Herbstveranstaltung der eVergabe. Dr. Christoph Delius, Stellvertretender Vorsitzender des Vergabesenats, Karlsruhe wird zum Thema "Aktuelles aus der Rechtsprechung des Vergabesenats des OLG Karlsruhe" referieren. Ferner wird Herr Andreas Rüger, vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin über "Entstehung und Bedeutung der Vorschriften zur eVergabe in GWB/VgV und UVgO" sprechen. Schließlich folgt ein Beitrag von Carsten Klipstein, Geschäftsführer der DTVP Deutsches Vergabeportal GmbH und der Cosinex GmbH, Berlin zum Thema "eVergabe in der Praxis - aktuelle technische und rechtliche Fragen (und Antworten)". Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und nicht an eine Mitgliedschaft im forum vergabe e.V. gebunden.

Dr. Alexander Hübner ist Co-Leiter der Regionalgruppe Baden-Württemberg im forum vergabe e.V.



Termin: Donnerstag, 26. Oktober 2017, ab 17:00 Uhr
Ort: Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart
Sprache: Deutsch
Weitere Informationen:
Einladung

Basisschulung Vergaberecht

25.10.2017

Wer nicht so häufig oder zum ersten Mal mit dem Vergaberecht zu tun hat, dem stellen sich viele Fragen. Speziell für wenig erfahrene Anwender des Vergaberechts bietet forum vergabe e.V., Berlin, eine einführende systematische und praxisgerechte Darstellung dessen, was bei der Durchführung von Vergabeverfahren zu beachten ist. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergaberecht Dr. Alexander Hübner und Prof. Dr. Mark von Wietersheim, der Geschäftsführer des forum vergabe e.V., führen durch die Veranstaltung.



Termin: Mittwoch, 25. Oktober 2017, 09:00-17:00 Uhr
Ort: Steigenberger Graf Zeppelin, Arnulf-Klett-Platz 7, 70173 Stuttgart
Sprache: Deutsch
Weitere Informationen:
finden Sie hier

Staatsanzeiger Kongress - Praxiswissen Gemeinderat – Richtig entscheiden bei öffentlichen Aufträgen

24.10.2017

Seit 18. April 2016 gilt das neue deutsche Vergaberecht mit umfassenden Änderungen in GWB, Vergabeverordnung und VOB. Es handelt sich um die größte Vergaberechtsreform der letzten 10 Jahre. Durch die Reform wird das Vergaberecht umfassend reformiert, modernisiert und vereinfacht. Der Staatsanzeiger für Baden-Württemberg bietet einen Kongress speziell für Stadt- und Gemeinderäte an, die über die Vergabe öffentlicher Aufträge nach dem neuen Vergaberecht zu entscheiden haben. Neben Praktikern insbesondere aus der Landes- und Kommunalverwaltung trägt Rechtsanwalt Dr. Alexander Hübner zum Thema vor „Wie beeinflussen Zuschüsse, Fördergelder und staatliche Beihilfen das Vergabeverfahren? Wer kontrolliert die Einhaltung des Vergaberechts?“



Termin: Dienstag, 24. Oktober 2017
Ort: Reutlingen
Weitere Informationen: Staatsanzeiger
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Haver & Mailänder Rechtsanwälte
HAVER & MAILÄNDER Rechtsanwälte Partnerschaft mbB | Lenzhalde 83-85 | 70192 Stuttgart
Tel: +49 (0)7 11 / 22 74 40 | Fax: +49 (0)7 11 / 2 99 19 35 | Email: info@haver-mailaender.de